GEHT MAL GAR NICHT!

Hobbytaucher aus Leidenschaft

Mit der Unterwasserkamera durch die Weltmeere

Tauchen - UnterwasserkameraSeit vielen Jahren fahre ich mindestens einmal im Jahr zum Tauchen. In den Jahren haben ich unglaublich viele Orte besucht und bin immer wieder von der Schönheit der Unterwasserwelt beeindruckt. Seinen Freunden und der Familie von den Sichtungen zu berichten ist natürlich schön und die ein oder andere lustige Geschichte hat sich auch zugetragen, doch mich störte es immer, dass ich nie Aufnahmen von meinen Tauchgängen machen konnte. Vor zwanzig Jahren kostete eine Unterwasserkamera noch richtig viel Geld, heute hingegen findet man brauchbare Geräte schon für unter 300 Euro. Mit der Entwicklung der Technik und günstigeren Unterwasserkameras war klar, dass ich mir so eine wasserdichte Kamera kaufen musste, um die wunderschönen Aufnahmen anderen zeigen zu können. Meine erste Unterwasserkamera kann mit den heutigen Modellen nicht verglichen werden, die Kamera war groß, schwer und schweine teuer. Ich konnte das Gerät nur bei sehr geringen Tauchtiefen mitnehmen und es machte keinen großen Spaß, denn die ständige Kontrolle der Tauchtiefe machte das Taucherlebnis kaputt. Zudem konnten sehr schöne Riffe nicht erreicht werden, weil der Druck die Kamera zerstört hätte. Trotzdem nahm ich Kamera auf jede Reise mit und machte meine Aufnahmen, immerhin wollten die Leute Zuhause was von meinen Tauchgängen sehen. Das ging einige Jahr so, ab und zu gab es eine neue Kamera, aber wie gehabt, die Modelle waren einfach noch nicht ausgereift und behinderten einen sehr beim Tauchen.

Vor einigen Jahren kam allerdings der Umschwung, sogenannte Outdoor-Kameras wurden sehr beliebt und die Hersteller haben ihren Fokus auf die Entwicklung dieser Kameras gelegt. Die Geräte können echt was ab, ein freier Fall aus einem Meter, kein Problem. Zudem sind die Geräte sehr gut für das Tauchen geeignet, denn die Kameras sind teilweise bis zu einer Tiefe von 40 Meter wasserdicht. Wer einmal in diesen Tiefen getaucht ist, der weiß, wie stark der Druck Unterwasser wird.

So kann ich heute mit einer 200g schweren Kamera wunderbare Aufnahmen machen und mit der richtigen Speicherkarte in der Unterwasserkamera, kann ich sogar Videos aufnehmen in einer Full-HD Auflösung. Die Videodateien sind wirklich super scharf und die Bildqualität ist ein Traum, wer also gerne tauchen geht, der sollte unbedingt über die Anschaffung einer wasserfesten Kamera nachdenken. Meine persönliche Empfehlung für den privaten Gebrauch wäre die Nikon Coolpix AW130, ein sehr ausgereiftes Produkt für kleines Geld.